Achill Island

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Die größte Insel Irlands ist über eine ziemlich kurze Brücke Achill Sound mit dem Festland verbunden. 120 km Küstenlinie führen Sie an langen Sandstränden, hohen Klippen und unberührter Natur vorbei. Diese raue, unwegsame Natur war ein Grund dafür, dass sich Rebellen aus den zahlreichen irischen Unruhen immer wieder auf Achill Island versteckten. Dort hatten es ihre Jäger sehr schwer hatten sie zu verfolgen.

Besonders im Winter ist die Insel besonders rau - stürmische Windböen und eine ungestüme See machen die Insel nahezu ungastlich. Dagegen lockt Achill Island im Sommer mit milden Klima, Rhododendron und Heidekraut, das die Insel mit einem Blütenteppich überzieht.

Achill Island, auf irisch An Caol bzw. Oileán Acla, liegt in einer Gaeltacht - einem Gebiet Irlands, in dem Gälisch als erste Sprache gesprochen wird. Das sieht man auch daran, dass die Straßenschilder teilweise nur noch auf Gälisch angeschrieben stehen. Nicht zuletzt deshalb ist ein Gälischkurs auf Achill Island eine gute Idee.

Es gibt etwa 3.000 Einwohner auf der Insel, die Besucher das ganze Jahr über herzlich willkommen heißen. Trotz der eher übersichtlich Größe gibt es eine Menge Festivals und Sehenswürdigkeiten zu erleben. Es gibt den New Year' Swim im Januar, die St. Patricks Day Pipe Band Parade im März, Annual Kite Surfing Competition im August und Achill Pipe Bands at midnight im Dezember, um nur einige Events zu nennen.

Landschaftlich sollte man sich den Atlantic Drive nicht entgehen lassen. Der beginnt sobald man die Brücke zum Festland überquert hat und läuft entlang der Südküste mehr oder weniger parallel zur Hauptstraße. Sehenswert ist auch einer der Wehrtürme der Piratin Granuile.

Am Fuß des Bergs Slievemore liegt das verlassene Dorf, das der deutsche Schriftsteller Heinrich Böll in seinem Werk Ein irisches Tagebuch beschrieb. Heinrich Böll lebte auf Achill Island von Mitte der 50er Jahre bis in die 70er Jahre hinein. In Erinnerung und Wertschätzung seiner Arbeit betreiben Familie Böll und der Mayo County Council das Heinrich Böll Cottage auf Achill Island, um gegenwärtigen Künstlern ein Forum für ihre Arbeit zu geben. Jedes Jahr im April wird der Schriftsteller mit dem Heinrich Böll Memorial Weekend geehrt.

Beate Buchholz

... studierte Wirtschaftwissenschaften mit Schwerpunkt Internationales Marketing & Management in Berlin und den Niederlanden. Das Marketing-Vollblut arbeitete anfangs im klassischen Marketing, bevor sie vollends im Online-Marketing aufging. Seit Januar 2010 arbeitet sie nebenberuflich für selbstständige Projekte. Nach vielen Jahren Wettkampf und Show im Irish Dance ist sie nun Autorin für www.visitirland.de und Mitgründerin von www.iguiding.net. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Webseite: www.visitirland.de

Irland Ausflüge Touren & Aktivitäten

Erkunden Sie Irlands Hauptstadt Dublin bei einer Stadtrundfahrt, genießen Sie den bevorzugten Einlass im Guinness Store House oder entdecken Sie die schönsten Ecken der Insel bei einem Tagesausflug.

Irland Ausflüge online buchen

0991 - 2967 67551

Buchung & Beratung