Dublin City Empfehlung

Artikel bewerten
(0 Stimmen)

In Dublin's fair city, where the girls are so pretty... ist ein bekanntes irisches Volkslied über eine schöne irische Fischersfrau namens Molly Malone und wird als die inoffizielle Hymne von Dublin, Irlands Hauptstadt mit einem schon fast hektischen Flair, verstanden.

Dublin ist ebenfalls ein County der Provinz Leinster und unterteilt sich in vier Verwaltungsabschnitte. Im Norden liegt Fingal, im Südwesten South Dublin und im Süden Dún Laoghaire-Rathdown. Die Hauptstadt der Republik Irland liegt direkt an der Küste im Osten des Counties und ist eine der beliebtesten und meistbesuchten Städte der Insel.

Der alte irische Name der Stadt "Dubh Linn" bedeutet soviel wie schwarzer Tümpel oder Sumpf. Der moderne irische Name "Baile Átha Cliath" – Stadt an der Hürdenfurt - bezieht sich auf eine Siedlung am schwarzen Tümpel. Nach regelmäßigen, gewaltvollen Raubzügen beschlossen die Wikinger im 9. Jahrhundert sich in Irland anzusiedeln und eröffneten einen Handelshafen an der Stelle, wo der Fluß Poddle in die Liffey mündete, am schwarzen Tümpel (dubh linn). Der Liffey entspringt im County Wicklow, fließt durch Irlands Hauptstadt und mündet an der Ostküste Irlands in die Dublin Bay und damit in die Irische See.

Dublin City ist eine musikalische Stadt, geprägt von Kunst, Immigration, Business, Lebensfreude. All dies lässt sich auch gut in einem Sprachaufenthalt Dublin erleben. Denn die Stadt ist ein bunter Topf und bietet etwas für Nachtschwärmer, Kulturverrückte, Gourmets und Künstler - jeder wird in dieser Stadt etwas finden, das er mag. Da gibt es das Pubviertel mit der berühmten Temple Bar, die St. Patrick's Cathedral, Restaurants oder auch das Trinity College mit berühmten Book of Kells, dessen berühmteste Schüler z.B. Oscar Wilde oder Samuel Beckett waren.

Eins der Wahrzeichen Dublins ist die Half Penny Bridge, auch liebevoll Ha'Penny Bridge genannt. Sie erhielt ihren Namen in der Zeit, als noch ein halber Penny Wegzoll für die Überquerung der ursprünglich schwarzen Brücke verlangt wurden. Die Brücke verband die Liffey Street mit dem Stadtteil Temple Bar. Woher der Stadtteil seinen Namen hat ist nicht eindeutig geklärt, ob von dem Dekan des Trinity College, Sir William Temple, oder als eine Nachahmung der Temple Bar in London. Das Viertel war sehr lange verfallen und daher preiswert, erst ab 1990 wurde Temple Bar wieder als Kulturviertel aufgebaut, wobei darauf geachtet wurde, die alte historische Architektur zu erhalten. Jetzt beherbergt das Viertel viele künstlerische Attraktionen in Dublin und ein vitales Nachtleben für Dublins Touristen.

Steckbrief Dublin

Dublin: Hauptstadt der Republik Irland

Irischer Name: Baile Átha Cliath

Berühmtheiten aus Dublin: Bono (Sänger von U2), Sinéad O’Connor (Sängerin), Ronan Keating (Sänger), Bram Stoker (Romanautor, Hauptwerk: Dracula), William Butler Yeats (Dichter), Oscar Wilde (Schriftsteller) u.v.m.

Sehenswürdigkeiten: Trinity College, St. Patrick's Cathedral, Guiness Storehouse, Grafton Street, Molly Malone-Denkmal, Temple Bar, Ha'(lf) Penny Bridge, Dublin Castle, City Hall

Beate Buchholz

... studierte Wirtschaftwissenschaften mit Schwerpunkt Internationales Marketing & Management in Berlin und den Niederlanden. Das Marketing-Vollblut arbeitete anfangs im klassischen Marketing, bevor sie vollends im Online-Marketing aufging. Seit Januar 2010 arbeitet sie nebenberuflich für selbstständige Projekte. Nach vielen Jahren Wettkampf und Show im Irish Dance ist sie nun Autorin für www.visitirland.de und Mitgründerin von www.iguiding.net. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

Webseite: www.visitirland.de

Irland Ausflüge Touren & Aktivitäten

Erkunden Sie Irlands Hauptstadt Dublin bei einer Stadtrundfahrt, genießen Sie den bevorzugten Einlass im Guinness Store House oder entdecken Sie die schönsten Ecken der Insel bei einem Tagesausflug.

Irland Ausflüge online buchen

0991 - 2967 67551

Buchung & Beratung